SUPCOM-Favorite
Navigation
Ereignisse
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Hier klicken um Dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
Gäste Online: 8

Mitglieder Online: 0

Anzahl Mitglieder: 58
Neuestes Mitglied: Sandra_22
RFZBT

Netphen hat nichts zu verlieren
Aliens News
Der Regionalliga-Dritte aus der letztjährigen Saison gibt am Freitag seine Visitenkarte in der Ratinger Eissporthalle ab. Es kommt zum dritten Duell zwischen dem EHC Netphen und den Ratinger Ice Aliens.




Der EHC Netphen gründete sich 2008 neu und entsprang aus dem EC Siegerland. Man wurde bereits im ersten Landesliga-Jahr Zweiter und konnte im darauffolgenden Jahr in die Regionalliga West aufsteigen. Dort schloss man mit einem dritten Platz nach der Hauptrunde überraschend gut ab.
Aufgrund der Aufstockung der Oberliga West auf 12 Teams hatte der EHC Netphen die Chance ohne den sportlichen Erfolg in die Oberliga nachzurücken. Diese Option ließen sie bis zum Schluss offen. Sie entschieden sich für den Aufstieg und müssen nun zeigen, dass sie alles andere als Kanonenfutter in der Liga sein werden. Gegen die Löwen aus Frankfurt gab es im ersten Spiel allerdings direkt eine 1:10- Niederlage...

Gegen Ratingen konnte man in der letzten Saison eine ordentliche Leistung abliefern. Zwar unterlagen die Siegerländer beide Spiele, jedoch eines nur denkbar knapp.

Kadersituation: Der EHC Netphen konnte nicht viele Spieler nach Netphen holen. Dennoch können einige wenige durchaus in der Oberliga mithalten.
Mit Torhüter Nils Isselhorst verpflichtet der EHC einen jungen aber guten Torhüter vom EHC Troisdorf, der in der vergangenen Regionalliga-Saison in 30 Spielen nur 28 Gegentore kassierte. In der Verteidigung konnte man mit André Bruch, Mark Wapnewski und Falk Elzner offensiv-Starke Verteidiger halten. Und mit Oleg Tokarev einen weiteres Mauerwerk für den EHC Netphen gewinnen.
Der Sturm kann mit René Sting, Martin Oertel, Michael Kousek, Marc Blumenhofen und vom Königsborner JEC Patric Schnieder durchaus gute Regionalliga-Spieler auflaufen. Ob sie jedoch in der Oberliga ihr Potential erweitern können bleibt abzuwarten.

Das Ziel lautet "Nicht der letzte sein"
Für die Siegerländer ist es Wichtig in dieser Oberliga nicht auf den letzten Platz zu kommen. Der Klassenerhalt ist ein hohes Ziel, dass noch in weiter Ferne liegt. "Vorallem gegen Krefeld, Herford und Unna wollen wir einige Punkte holen", sagt Trainer Reinhard Bruch.

Die Ratinger Ice Aliens dürfen sich auf einige Fans aus dem Siegerland freuen, denn ein Fanbus ist bereits organisiert und wird mit 30 bis 50 Fans gefüllt sein.

Am Sonntag treffen die Ratinger Ice Aliens auf den EHC Dortmund. Der Liga-Favorit hat bereits am vergangenen Wochenende gezeigt, dass Bad Nauheim das Einzige Team sein wird, dass dem EHC Dortmund ein Beinchen stellen kann. Ein erfolgreicher Sieg und eine knappe Niederlage gegen die Roten Teufel waren das Resultat. Das Fanradio der Ratinger Ice Aliens wird ebenfalls vor Ort sein. Ab 18:30 Uhr kann man live einschalten auf www.supcom-ratingen.de!
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

24/02/2018 20:57
Sonntag alle mit den Bus nach Hamm!
SUPCOM@ Facebook
Kontakt
Site Map
Kontakt
Impressum